Festigkeitsberechnungen

Heutzutage ist die dreidimensionale Festigkeitsanalyse mit Hilfe der Finiten Element Methode neben den klassischen Methoden der Bauteilberechnung (z.B. Biegebalken, Plattengleichung, etc.) ein Standardwerkzeug zur Beurteilung von Bauteilen unter verschiedenen Belastungsarten (z.B. Temperatur, Druck, Einzelkraft, Fliehkraft, etc.).

Bauteilspannungen in der Schaufel einer Peltonturbine

Spezialisiert auf thermische Belastungen ermitteln wir die Randbedingungen (z.B. Temperaturen, Wärmeübergangskoeffizienten, Drücke, etc.) entweder mit Hilfe von Handrechnungen bzw. eindimensionalen Strömungsmodellen oder, je nach Komplexität des Anwendungsfalls mit Hilfe der CFD – Methode. Die adäquate Bestimmung dieser Randbedingungen stellt in der thermischen Festigkeitsanalyse eine Schlüsselqualifikation dar.

Verformung und Spannungen in einem Brennergehäuse (Viertelmodell)

Auf Basis der dreidimensionalen Temperaturverteilung berechnen wir die resultierenden Sekundärspannungen und können im Anschluss unter Berücksichtigung der Primärspannungen die Lebensdauer des Bauteils bestimmen. Zusätzliche Fragestellungen, wie z.B. die Eigenfrequenzen, die maximale Schwingungsamplitude bei erzwungener Erregerfrequenz oder das Kriechverhalten des Bauteils sind ebenso Teil unseres Leistungsspektrums wie elastostatische / plastische Berechnungen „kalter“ Bauteile.

Bestimmung der Berstdrehzahl eines Schwungrades (Vollplastische Rechnung, Achtelmodell)

Methoden

Abgeschlossene Projekte


© 2017 MM - Ingenieure | Impressum